annhoff

mixed media, Drucktechniken, Objekte | 1953 in Gütersloh geboren | Studienjahre in Bielefeld, Essen, Wuppertal: Kunst, Fotografie, Technik, Textilgestaltung, Erziehungswissenschaften | Reise- und Studienaufenthalte: Rheinland, Europa, Baltikum, USA, Mexiko, China | 1974 – 2003 Dozenten- und Lehrtätigkeit | seit 1980 Einzel- und Gruppenausstellungen | 1981 Aufnahme in den Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) | seit 2003 Brandenburgischer Verband Bildender Künstlerinnen und Künstler e. V. (BVBK) | Mitglied in der Internationalen Gesellschaft der Bildenden Künste (IGBK) und im Kunstverein KunstHaus Potsdam e.V. | seit 2003 Wohn- und Arbeitsschwerpunkt in Potsdam als freischaffende Künstlerin, Vertiefung in die Philosophie des Wabi-Sabi und des Zen-Buddhismus | Konzeption und Durchführung kunstpädagogischer Projekte im Land Brandenburg und in Berlin | zuletzt 2021 Teilnahme an PAPIER4FALT RECHENZENTRUM KUNSTUNDKREATIVHAUS POTSDAM Galerie Kosmos | TIPPING POINTS, Räume der Brandenburger Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen in Potsdam
www.annette-strathoff.de

»Ich habe die Einladung zur NACHLESE 9 angenommen, weil…

… ich es als Ehre und Würdigung ansehe, mit einem sozial-, umwelt- und gesellschaftskritischen Kunstwerk ausgewählt worden zu sein, um es der Öffentlichkeit präsentieren zu dürfen und nonverbale Denkanstößen geben zu können.«