Fischer-Bomert, Gudrun

Objektkunst, Installation, Malerei | 1955 in Sinn / Hessen geboren | 1989 – 1994 Studium Bildende Kunst, Master, Universität der Künste Berlin | 2001 – 2011 Arbeitsaufenthalte mit Ausstellungen in Spanien, Brasilien, der Russischen Föderation, China | 2005 VI. Internationale Biennale, Museum Krasnojarsk, Russische Föderation | 2012 Jurypreis der Großen Kunstausstellung Nürnberg | 2016 – 2019 Art The Hague, Den Haag, und Kunstrai Art Amsterdam, Niederlande mit Galerie Helga Hofman | Ausstellungen seit 1986 in Deutschland, Polen, Österreich, Niederlande, Kroatien, Norwegen, Spanien, Dänemark, Russische Föderation, Brasilien, China | 2017, 2018, 2919 Teilnahme in Neuhardenberg, Schloss, Brandenburgischer Kunstpreis | Werke in öffentlichen Sammlungen u. a. Graphothek Berlin und Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg | Gründungsmitglied des Atelierhof Werenzhain e. V., Mitglied des KunstHaus Potsdam und des BVBK | lebt und arbeitet in Berlin
www.fischer-bomert.de

»Ich habe die Einladung zur NACHLESE 9 angenommen, weil…

…um diese Kunstinitiative zu unterstützen.«