Krone, Lothar

Geboren 1952 in Potsdam; nach dem Abitur Studienverbot, Hilfsarbeiter in einer Tiefbaufirma; 1972-1974 Bühnenarbeiter im Hans-Otto-Theater Potsdam (HOT), von 1975-1978 Praktikant im Mal-Saal des HOT, danach von 1978-1986 Theatermaler am HOT; 1986 Beginn der freiberuflichen Arbeit als Maler und Grafiker; im Spätherbst 1989 Aufnahme in den Verband bildender Künstler der DDR sowie Delegierter und Mitauflöser dieser Institution; 1993-1997 Vorsitzender des Brandenburgischen Verbandes Bildender Künstler (BVBK); 1994-1996 Mitglied des Rundfunkrates und Programmbeirates des ORB; 1995-1997 Mitglied des Programmbeirates von ARTE-Deutschland TV; seit 2000 Beginn der journalistischen Tätigkeit (Kunst-Theater-Film-Literaturkritiken); 2007-2012 Arbeit an technischen Skulpturen für das Kinder-Technik-Museum Exploratorium; 2010 gemeinsame Lesung von „Tatort Potsdam“ mit dem „Tatort-Kommissar“ Jörg Schüttauf im Potsdamer Stasi-Knast zur Einweihung des „Denkmals des unbekannten IM“; zahlreiche Personal- und Ausstellungsbeteilungen im In- und Ausland
Ausstellungsbeteiligung am Brandenburgischen Kunstpreis in Neuhardenberg 2010

„Ich habe die Einladung zur NACHLESE 2 angenommen, weil…
… ich es jammerschade finde, dass die meisten Einreichungen zum Brandenburgischen Kunstpreis wieder im Atelier verschwinden.“

Informationen zur Ausstellung „Nachlese 2