„ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST …“ – Cartoons von Erich Rauschenbach

AXEL FROHN: SO SEHE ICH E. R. … Dieser Mann ist gefährlich. Alles, was sich bei uns zu Hause zwischen den Laken abspielt, oder auch nicht, weiß er genau – zeichnet es gnadenlos auf, veröffentlicht es schamlos. Obwohl er gar nicht durchs Schlüsselloch gelinst hat. Nicht selten wird er des- halb von Freunden gefragt: Woher weißt’n das alles? Gute Frage. Seit vierzig Jahren beschäftigt sich Erich Rauschenbach mit den sogenannten zwischenmenschlichen Beziehungen. Mit Machos, Emanzen, mit Verklemmten, mit Enthemmten, mit Mackern und ihren Macken. Und was er dabei so alles […]

mehr lesen

„SUGAR & ZINT“

Ein experimentelles fotografisches Tagebuch [2009-2015] über den Schauspieler Gerdy Zint von Alexander Janetzko SO SEHE ICH DAS… In der offenen Serie werden die fließenden Übergänge zwischen der Lebens-
mehr lesen

Nachlese 2

KUNST BEDEUTET IMMER ICH SEIN – GEDANKEN ZUR NACHLESE 2 Als wir uns im Vorjahr bei der NACHLESE-Premiere festlegten, dieses Projekt in jedem Fall weiter zu führen, war
mehr lesen